Magnetfeldtherapie Pferd ist keine Hexerei

Magnetfeldtherapie

MagnetfeldtherapieDie Magnetfeldtherapie ist keine Erfindung unserer Zeit. Experten gehen davon aus, aus bereits vor circa 2000 Jahren in der Medizin magnetische Steine eingesetzt wurden und eine Heilung förderten. Die Ägypter glaubten ebenso daran wie die alten Römer, dass die magnetischen Steine die Gesundheit stärkten und die Selbstheilungskräfte aktivierten.

Vor allem in den letzten Jahren hat sich die Magnetfeldtherapie beim Pferd immer mehr durchgesetzt. Die alternative Heilmethode wird als begleitende Therapie bei verschiedenen Erkrankungen eingewandt. Dazu wird das im Körper existierende Magnetfeld ausgenutzt, die Selbstheilungskräfte unterstützt und der Genesungsprozess positiv beeinflusst. Entscheidend sind dabei hochwertige Produkte aus der Magnetfeldtherapie, welche genau auf die Anforderungen der Pferde ausgerichtet sind.

Die Magnetfeldtherapie kann als alternative Heilmethode auch bei Pferden eingesetzt werden und als unterstützende Therapie oder Prophylaxe angewandt werden. An der Entstehung von Pferdekrankheiten können verschiedene Einflüsse beteiligt sein. Sowohl falsche Ernährung, Umweltbelastungen als auch physische und psychische Belastungen, Bewegungsmangel oder ungünstige Erbanlagen können für die Entstehung von Pferdekrankheiten ausschlaggebend sein. Mit der Magnetfeldtherapie soll der Körper angeregt werden, sich selbst zu helfen.

Magnetfeldtherapie – Allheilmittel oder Unsinn

Die Magnetfeldtherapie kann beim Pferd in unterschiedlicher Weise eingesetzt werden. Durch Auflegen von Decken, Sattelunterlagen oder Gamaschen wirkt das Magnetfeld genau an der Stelle, an der es benötigt wird. Die Magnetfelder dringen tief ins Gewebe. Dort regen sie den Zellstoffwechsel und die Selbstheilungskräfte an. Toxine und Schlackestoffe werden schneller abtransportiert, Nährstoffe kommen schneller zu den Zellen. Die Durchblutung wird maßgeblich verbessert und der Energiestoffwechsel gefördert. Die Magnetfelder wirken direkt in den Zellen des Einflussbereiches. Dem Körper werden neue Ressourcen zur Verfügung gestellt, die die Heilungs- und Genesungsprozesse beschleunigen und positiv unterstützen.

Studien weisen Wirksamkeit nach

Die Pferdeklinik XLvet in Breslau konnte die Wirksamkeit der Magnetfeldtherapie beim Pferd jetzt bestätigen und tierärztlich nachweisen. Getestet wurde bei der Rehabilitation von Wirbelsäule-Erkrankungen. Unter anderem wurde die Therapie bei Pferden angewandt, die unter Muskelentzündungen und Kissing Spines mit unterschiedlichen Schmerzempfindlichkeiten litten. Getestet wurden dauermagnetische Pferdedecken der Firma Torpol®. Dazu wurden die Decken für mindestens 8 Stunden auf die Pferde aufgelegt.Nach der Rehabilitation trugen die Pferde die dauermagnetischen Pferdedecken für weitere vier Monate nach dem Training. Eine Kontrolle erfolgte nach einem, vier und sechs Monaten.

Für die Auswertung der klinischen Untersuchungen wurden von der Pferdeklinik Xlvet Breslau mehrere Kriterien herangezogen. Das Ergebnis zeigt, dass die Magnetfeldtherapie-Pferdedecken herkömmliche Therapien effektiv unterstützen. Die Magnetfeldtherapie hat einen positiven Einfluss auf den gesamten Heilungsprozess. Die Pferdeklinik XLvet Breslau empfiehlt Magnetic Field Therapy by Torpol® aber nicht nur als begleitende Therapie, sondern auch als Zusatzbehandlung.

Das sind die Ergebnisse der Studie, die von der Pferdeklinik Breslau durchgeführt wurde:

  • Es konnte ein Zuwachs an Energie und Vitalität verzeichnet werden.
  • Bis zur Schmerzlosigkeit konnten die Pferde desensibilisiert werden.
  • Die Folgeerkrankungen konnten gesenkt werden.
  • Elastizität und Beweglichkeit nahmen bei den Pferden zu.
  • Es war auch nach Turnieren und Wettkämpfen kein Formabbau zu erkennen.
  • Intensives Training wurde von den Pferden besser vertragen.

Bei welchen Gelegenheiten kann die Magnetfeldtherapie eingesetzt werden?

Die Magnetfeldtherapie kann bei verschiedenen Krankheiten und Verletzungen eingesetzt werden. Meist wird sie als begleitende Therapie zusätzlich zur Behandlung angewandt. Zu den Erkrankungen gehören Muskel- und Gelenkentzündungen, Gewebeschäden, Frakturen, Gelenkschäden, Ödeme, Hämatome, Stoffwechselerkrankungen, Allergien und Verbrennungen. Nicht angewandt werden sollte die Magnetic Field Therapy by Torpol® bei Infektionskrankheiten, frischen Wunden, Fieber und bei trächtigen Stuten. Außerdem kann die Magnetfeldtherapie auch als Prophylaxe eingesetzt werden.

Magnetfeldtherapie „Magnetic Field Therapy by Torpol®“ vielfältig einsetzbar

MGDeckenStandDie Magnetfeldprodukte von Torpol® sind im ahp-shop.eu erhältlich und wurden direkt für den Einsatz am Pferd entwickelt. Sie basieren auf langjähriger Erfahrung in der Entwicklung von medizinischen Produkten für die Humanmedizin. Bei der Fertigung von Produkten Magnetic Field Therapy by Torpol®wird die patentierte BIOflex®PLUS Technologie eingesetzt. Die Technologie umfasst zirkulare Dauermagnetfelder, die über eine wechselnde Polfolge verfügen.

Eine Überdosierung ist bei der Magnetfeldtherapie nicht möglich, denn der Körper des Pferdes nimmt nur so viel energetische Energie auf, wie er für den Ausgleich der Energiebilanz benötigt. Deshalb kann die Therapie bis zur vollständigen Wiederherstellung verwendet werden und auch darüber hinaus. Magnetic Field Therapy by Torpol® ist für dne langfristigen Einsatz geschaffen und bei korrektem Einsatz unschädlich. Nach einer kurzen Phase der Eingewöhnung können die Produkte über acht und mehr Stunden verwendet werden. Auch der Einsatz als Prophylaxe ist möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *